Blog

Madeleine Kühne

Zuhören

Gold oder Silber?

Die Reflexion über lautes Forderung und leise Töne sollte helfen, dass man in seinem Arbeitsalltag nicht immer die zuerst bedient, die laut Fordern, sondern sich die Sinnhaftigkeit, Dringlichkeit und Wichtigkeit der Themen anschaut und sich denjenigen zuerst widmet, die auch am Dringendsten Hilfe benötigen. Als Führungskraft bedeutet das, auch auf die Mitarbeiter zu schauen, die leise sind, die sich nie beschweren und die wenig Rückmeldung geben.

Weiterlesen »

Wer schreit, verliert!

Früher wurde dieses Mittel vielleicht mal akzeptiert, heute hat Herumbrüllen jedoch ausgedient, weil es wirkungslos ist, Angst kreiert und sich extrem schnell abnutzt. Schreien offenbart die Hilflosigkeit der Führungskraft und ist ein psychischer Übergriff und daher heute in der Führung ein absolutes Tabu.

Weiterlesen »

Der Fünfjahresplan

Ich selbst habe für mich ein sehr wirkungsvolles Mittel zur Zielerreichung gefunden: den Fünf-Jahresplan. Warum sollte man nicht planen, was man in den nächsten Jahren erreichen möchte? Das Ziel vor Augen unterstützt ungemein bei der Zielerreichung.

Weiterlesen »